Johannes Huber, MdB

Am 12.01.1987 wurde ich in Moosburg a. d. Isar geboren und bin in Nandlstadt wohnhaft. Ich komme aus einer echten bayerischen Großfamilie mit 6 Geschwistern und mittlerweile 6 Neffen und bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Nach meiner Schulzeit in Mainburg habe ich an der Katholischen-Universität Eichstätt-Ingolstadt studiert und als Diplom-Soziologe mit den Nebenfächern BWL, Organisationspsychologie und Recht erfolgreich abgeschlossen.


Bereits während des Studiums habe ich u.a. in Personalabteilungen gearbeitet. Statt einer Doktorarbeit habe ich das Berufsleben vorgezogen. In dessen weiteren Verlauf wechselte ich als Projekt Controller in die Finanzabteilungen und war dort bis Oktober 2017 in mittelständischen Betrieben im Landkreis Freising tätig.
Die AfD ist seit dem Wahlkampf für die Europawahl 2014 meine erste und einzige Partei. Die permanenten Bankenrettungen in der Finanz- und Euro-Krise sind schließlich der größte Diebstahl, den es in der Geschichte je gab – auf Kosten der deutschen Steuerzahler.


Im Kreisverband Oberbayern-Nord war ich Beisitzer, ab der Gründung des KV Freising-Pfaffenhofen im Februar 2016 stellvertretender Vorsitzender. Sehr gut kann ich mich an eine Klausurtagung des Kreisverbands im Hochsommer 2015 in Österreich erinnern, als wir auf einer Hütte tagten und quasi unten im Tal die Migranten auf dem Weg zur deutschen Grenze waren. In dem Moment war uns allen klar, dass unser Land nur noch eine Chance hat – einen schnellstmöglichen Wechsel der Politik und eine Übernahme der Verantwortung für Deutschland durch die AfD.


Seit der Bundestagswahl 2017, die wir im Kreisverband Freising-Pfaffenhofen mit über 50 aktiven und hochmotivierten Wahlkämpfern bestritten haben, sind wir in Deutschland nicht nur die drittstärkste Partei, sondern durch die mögliche weitere GroKo vor allem die stärkste Opposition. Aus dieser Rolle heraus haben wir im Bundestag sprichwörtlich die Fenster aufgemacht, damit wieder frische Luft hereinkommt. Sowohl mit unseren Reden als auch unseren Anträgen dringen wir bereits in die Öffentlichkeit durch und die Altparteien können sich in ihrer Schockstarre nur noch damit behelfen, uns dort auszugrenzen, wo es noch möglich ist.


Wir sehen aber ganz klar, dass wir mit unseren Inhalten, unseren Personen und unserem alternativen demokratischen Geist auf dem richtigen Weg sind. Und es ist sogar möglich, dass nach dem Einzug der AfD in den bayerischen Landtag 2018 der nächste große Meilenstein auf diesem Weg ist, dass die AfD bei den nächsten Bundestagswahlen die stärkste Partei in Deutschland sein wird.


Dabei stehe ich als Sprecher der AfD-Fraktion für den Petitionsausschuss und als stellvertretendes Mitglied für den Familien- und Landwirtschaftsausschuss für eine basisorientierte demokratische Politik, die sich wieder an den Bürgern orientiert. Die derzeit herrschende politische Kaste trägt bewusst und unbewusst zur Zerstörung unseres Landes bei. Aus diesem Grund müssen wir sie ablösen, um weiteren Schaden abzuwenden, den Nutzen wieder zu mehren sowie das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zu wahren und zu verteidigen.

Kontakt

Johannes Huber, MdB    
  Wahlkreisbüro Freising Wahlkreisbüro Rohrbach
Platz der Republik 1 Margarete-Reichl-Str. 6 Lilienthalstr. 19a
11011 Berlin 85354 Freising 85296 Rohrbach
johannes.huber@bundestag.de  johannes.huber.ma01@bundestag.de    johannes.huber.ma04@bundestag.de

 

© 2017 Johannes Huber. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.