Freising auf Platz 7

Erschreckende Zahlen meldete diese Woche die Bundesagentur für Arbeit für den Landkreis Freising, aber auch den Nachbarlandkreis Erding. Bedingt durch die Maßnahmen der bayerischen Landesregierung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus schnellten die Arbeitslosenzahlen im Vergleich zum März in Freising um 44,6% und Erding um 45,2% nach oben. Damit liegen die beiden Landkreise bundesweit auf den Plätzen 6 und 7.

In einer Stellungnahme des AfD Kreistagsabgeordneten Johannes Huber (AfD) heißt es dazu: „Der Lockdown, sowie die nach wie vor anhaltenden Beschränkungen werden so langsam für die Bevölkerung sichtbar. Geschäfte schließen, andere berichten von Umsatzeinbrüchen bis zu 80%. Ganze Branchen, wie etwa die Messebauer haben nach wie vor keine Perspektive. Die Landesregierung nimmt das Schicksal von tausenden Bürgern als Kollateralschaden in Kauf. Wenn ausgerechnet in dieser, für viele bedrohlichen Situation der neue Freisinger Landrat Helmut Petz (FW) davon spricht, künftig mit einer großzügigeren Auslegung der Asylregeln mehr Migranten auf den Arbeitsmarkt bringen zu wollen, dann scheint er die Sorgen und Nöte der Bevölkerung nicht zur Kenntnis zu nehmen. “  Besonders bedenklich findet Huber dabei, dass dem Landrat laut eigenem Bekunden, auch noch völlig egal ist, ob die Migranten ihre Identität verschleiern bzw. integrationsunwillig sind. „Wie soll das funktionieren, wenn wir gar nicht wissen um wen es sich handelt und diese Person auch nicht bereit ist sich zu integrieren? Grundvoraussetzung für die Arbeitsaufnahme ist doch ein Mindestmaß  an Sprachkenntnissen und Respekt vor unseren Gepflogenheiten“.

Tags: ,

Kontakt

Johannes Huber, MdB    
  Wahlkreisbüro Freising Wahlkreisbüro Rohrbach
Platz der Republik 1 Margarete-Reichl-Str. 6 Lilienthalstr. 19a
11011 Berlin 85354 Freising 85296 Rohrbach
johannes.huber@bundestag.de  johannes.huber.ma01@bundestag.de    johannes.huber.ma04@bundestag.de

 

© 2017 Johannes Huber. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.